Traumzaubereien

Traumtagebuch, Traumlexikon, Traumanalyse, Urlaubsträume, Gedanken, Humor, Geschichten, Texte und Träumereien über Alltägliches

diary, dream analysis, dream dictionary, dream magic, visions, dream symbols, fun, satire, stories, texts and dreams about everyday life

Freitag, 9. Dezember 2016

Mediale Träume - ich habe als Spielfigur versagt


"Mediale Träume" lautet der Titel meines jüngsten Traums. Ich bin inmitten der Traumphase selbst verblüfft, dass dieser Klartraum einen Titel hat. Tatsächlich geht es in diesem Traum darum, meine urheberrechtlich nicht geschützten Traumbilder in ein Computerspiel einzubinden - und zwar in Echtzeit. Der Spieleentwickler grübelt über eine Methode nach, wie er meine Gedankenwellen in lizenzfreie Bilder umwandeln kann, die sofort für die Spieler sicht- und nutzbar sind, während mir das eher nervt. Der Typ weckt mich nämlich andauernd auf, und fragt mich, was ich gerade sehe und fühle, obwohl ich viel lieber in Ruhe meine Traumgeschichte zuende spinnen will. Eine stringente Handlung haben meine Klarträume selten. Auch dieser besteht aus mehreren Versatzstücken, die aber alle miteinander verknüpft sind und auf verschiedenen Ebenen spielen.


Freitag, 2. Dezember 2016

Theo, der Teddybär - Produkttexte, die garantiert nichts verkaufen


Hinter dem ersten Adventstürchen steckten hunderte Textaufträge für Babyspielzeug. Von Adam, der Apfel über Karl, der Quirl bis Zara, das Zebra war alles dabei, was sich plüschig verbasteln lässt. Obendrein ertönt aus den meisten der drolligen Viecher für Kleinstkinder auch noch eine Melodie. Manchmal rasselt und knistert es sogar. Einschlafhilfe für Babys heißen die niedlichen Teile in der Onlineshop-Fachsprache. Die Textarbeit an diesen Produkten animiert gelegentlich ebenfalls zum Einschlafen. Wieso? Na, dann zieht euch den folgenden Text rein.


Mittwoch, 16. November 2016

Hundskälte - ab wann friert welcher Hund? Kälte-Diagramm


Dackel im Schnee

Montag, 31. Oktober 2016

Kupfermond - preisgekrönte Rätselgeschichte





Die Kurzgeschichte "Kupfermond" landete bei einem Literatur-Wettbewerb 2006 auf dem ersten Platz, wurde im Schreiblust-Verlag veröffentlicht und basiert auf einer wahren Geschichte. Welche das ist, kann ich nicht verraten, ohne zu spoilern. Nur so viel: Einige der von mir beschriebenen, fiktiven Details entpuppten sich erst nach 2006 als wahr und wurden wissenschafltich bewiesen. Also funktionierte mein 7. Sinn auch damals schon. Viel Spaß beim Lesen und Rätseln! 

Spoilerarlarm für Leser mit super guten Augen: Ötzi war's. Ötzi, der Mann aus dem Eis.

Sonntag, 30. Oktober 2016

Textentwertung - Produkttexte

ohne Worte !

Dienstag, 18. Oktober 2016

Träume aus Glas - Traumdeutung

Foto: DirK Arenz
Der gläserne Mensch steht in femininer und maskuliner Ausführung im Deutschen Hygienemuseum in Dresden. Aber um den geht es in diesem Beitrag nicht. Es geht mir auch nicht um den sinngemäß gläsernen Menschen, den Politik und Wirtschaft aus mündigen Bürgern machen möchten, denn sonst müsste ich philosophisch werden und dazu bin ich nach drei abendlichen Gläsern Johannisbeerwein (schwarz) nicht mehr in der Lage. Diesmal geht es um gläserne Träume beziehungsweise wie das Traumsymbol Glas gedeutet werden kann. Hierzu hatte ich kürzlich einen kurzen, aber intensiven und greifbaren Klartraum.


Sonntag, 9. Oktober 2016

Ein Mops kam in die Reimeküche - Mopsgedichte

... ein Mops ist auch nur ein Hund. Der 10. Oktober ist Welthundetag <3

Na, wer kennt das Kinderlied?

Ein Mops kam in die Küche
und stahl dem Koch ein Ei,
da nahm der Koch den Löffel
und schlug den Mops zu Brei.

Es kamen viele Möpse
und trugen ihn zu Grab.
Sie setzten ihm nen Grabstein,
auf dem geschrieben ward:

... und wieder von vorn.

"Mops" steht in den obigen Versen eigentlich sinnbildlich für "Dieb" und hat mit der Hunderasse Mops nichts gemeinsam. Die Melodie stammt von dem französischen Komponisten Jean-Babtiste Arban (1825 - 1889) und wurde von ihm für das Stück "Carnival de Venice" komponiert. Seitdem wird die Melodie für viele lustige Kinder- und Studentenlieder verwendet, wie zum Beispiel für "Mein Hut, der hat drei Ecken".



Mops ist nicht gleich Mops und Reim ist nicht gleich Reim



Ich habe in alten Beiträgen gekramt und was Passendes zum Thema Mops gefunden. Am Beispiel der drolligen Möpse sieht man sehr schön, wer dichten kann (̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶w̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶n̶̶i̶̶c̶̶h̶̶t̶̶ ̶̶g̶̶a̶̶n̶̶z̶̶ ̶̶d̶̶i̶̶c̶̶h̶̶t̶̶ ̶̶i̶̶s̶̶t̶). Das erste Gedicht wird mit gut gemeinter Überzeugung in einer öffentlichen Autorengruppe geteilt, soll für die Autorin (nicht für die Hunderasse) werben und zum Schmunzeln anregen. Tut es auch, aber anders als geplant ... das eigentliche Antwortgedicht von C.W. ist köstlich, darf jedoch noch nicht verbreitet werden, da es für einen Gedichtband vorgesehen ist. Mein eigener Schnellschuss-Vierzeiler kann da natürlich nicht mithalten. Doch jetzt viel Spaß mit den gesammelten Mops-Gedichten:


Mittwoch, 21. September 2016

Weltfriedenstag - der Traum vom Frieden (Traumdeutung)

Heute ist Weltfriedenstag. Allerdings nur einer von vielen. Eigentlich sollte jeder Tag ein Tag ohne kriegerische Auseinandersetzungen sein - im Kleinen wie im Großen. Ich selbst habe an den Friedenstag, der in meiner Kindheit in der DDR am 01. September gefeiert bzw. begangen wurde, durchweg positive Erinnerungen. In der Schule haben wir Pablo Picassos Friedenstaube nachgezeichnet oder gebastelt, wir haben der Opfer des Holocaust und der Opfer von Hiroshima gedacht und Freundschaftspakete für vietnamesische Kinder gepackt. 


Donnerstag, 15. September 2016

66.666 - teuflisch gut


Screenshot vom 09.09.2016

66.666 - teuflisch gut. Geht jetzt die Sonne auf oder die Welt unter? Ich habe vor einigen Tagen DEN ultimativen Screenshot ergattert - die vorangegangenen Schnapszahlen habe ich regelmäßig verpasst. Anlässlich dieses Glückstreffers habe ich mir einen Tropfen Milch mehr in den Cappu geschüttet. Prost! Vor etwa einem Jahr war es noch eine 6 weniger: Der Teufel steckt im Detail

Träumt schön.

Traumzauberhafte Grüße, Claudia

Dienstag, 6. September 2016

Porn-Art für entspannte Träume - Mathieux Entreprix - Fotograf


Ein weiterer Künstlerkontakt aus meiner Facebook-Freundesliste, diesmal aus dem Bereich Fotografie, beglückt mich regelmäßig mit sinnlichen Augenblicksbildern. Die oft extrem weichgezeichneten, perspektivisch interessanten Schnappschüsse, bevorzugt in Schwarz-Weiß, wirken gewollt laienhaft, sind jedoch hochprofessionell. So zumindest lautet die Meinung gestandener Fotografen einer alternativen Fotogruppe. Den wohlklingenden Künstlernamen Mathieux Entreprix hat sich der ewig junge Fotograf vor ein paar Jahren zugelegt. Nun will er seine leicht trashigen Bilder von seiner Broterwerbs-Tätigkeit als Band-Porträtist trennen und sucht nach einem zweiten Namen, der möglichst nicht mit seinem Künstler-Account in Verbindung gebracht werden soll. Der neue Name lautet *Zensur*, ist ab sofort für Erotikfotos reserviert und geheim. Oder so.


Montag, 29. August 2016

Als der Hund ins Wasser fiel - Theater-Groteske im Radio

Zeitnot, Stress und Burnout - Edition Caput II - Adakia-Verlag

Sein eigenes Werk im Radio zu hören, fühlt sich verdammt gut an! Im Archiv zum Nachhören wird die Sendung demnächst im österreichischen Campus-Radio hinterlegt (aktueller Link wird noch eingefügt). Meine Theater-Groteske "Als der Hund ins Wasser fiel" möchte ich euch weiter unten zum direkten Nachlesen aufs Auge drücken. Außerdem ist der amüsante Text im Buch "Caput II" vom Adakia-Verlag als Siegergeschichte abgedruckt und wurde zudem bereits kurz nach Erscheinen vom MDR Kulturradio vorgestellt.


Montag, 22. August 2016

Albtraum: Hamster sind deutschlandweit vergriffen

Ob hamstern hilft?
Die Bundesregierung empfiehlt Hamsterkäufe für den Katrastrophenfall. Wasser- und Essensvorräte für mindestens zehn Tage sollen die Menschen bei Krisen, Angriffen und Terror unabhängig von der öffentlichen Versorgung machen. Ob die befürchteten schädlichen Aktionen durch Axt, Messer, Bombe oder Maschinengewehr passieren und wofür die empfohlene größere Menge Bargeld verwendet werden soll,  wurde in diesem Zusammenhang nicht näher erläutert. Vielleicht kann man dem Angreifer mit einem Bündel Geldscheine Luft zufächeln, um ihn zur Vernunft zu bringen.


Samstag, 20. August 2016

Die Ursprünge der Spiritualität

Gastbeitrag

Für monetäre Blogs werden viele Texte benötigt, um Google ständig neue Inhalte anzubieten und ein gutes Ranking zu erreichen. Das trifft für die Traumzaubereien nicht zu. Dennoch schlummern einige Fremd-Texte auf meiner Festplatte, die noch nie das Licht der virtuellen Welt erblickt haben. Im nachfolgenden Beitrag geht es ganz allgemein um Spiritualität und die Ursprünge der Religion - unvollständig.